40 Piloten aus 10 Nationen hatten sich für die 16. Deutsche Meisterschaft im Indoor Kunstflug (kurz: DM Indoor) dieses Jahr angemeldet und trotz einiger kurzfristiger Absagen waren es dann 35 Teilnehmer aus 9 Nationen. Ausrichtender Verein war der BPMV Mannheim, der als einziger Verein – nach 2005, 2007 und 2014 – bereits zum vierten Mal Ausrichter für die DM Indoor war.

pilots-2016
35 Piloten aus neun Nationen flogen um die Titel in den Klassen F3P-Sport, F3P-Expert und F3P-AeroMusicals

Die DM Indoor ist weltweit der Indoor Kunstflugwettbewerb mit der längsten Tradition. Es spricht sich natürlich herum, dass man sich auf dieser Veranstaltung nicht nur mit den besten Piloten aus ganz Europa messen kann, sondern dass auch besonderer Wert auf sportliche Fairness gelegt wird. Auch dieses Jahr waren wieder einige “neue Gesichter” dabei.
In der Klasse F3P-Sport lieferten sich Robert Bichler, Peter Albert und Daniel Kirschner einen spannenden Dreikampf. Erst nach dem dritten Durchgang am Sonntag stand der Sieger fest.

f3p-sport

Siegerehrung F3P-Sport

In der Klasse F3P-Expert setzte der amtierende Welt- und Europameister F3P, Gernot Bruckmann (AUT) mit zwei Tausendern in den beiden ersten Durchgängen die Messlatte für die Verfolger und die waren dieses Jahr recht nahe dran. Bester Pilot im dritten Durchgang war Donatas Pauzuolis (LTU).
Statt einem bekannten Finalprogramm fliegen bei der DM Indoor des DMFV die besten zehn Piloten zwei weitere Durchgänge der so genannten “Unbekannten”, wo der beste Durchgang mit 1/3 in die Wertung eingeht. Hier können die Piloten ihr ganzes Können zeigen und der Wettbewerb bleibt bis zur letzten Runde spannend.

f3p-expert

Siegerehrung F3P-Expert International

Nachdem seit 2011 kein deutscher Pilot in der Klasse F3P-Expert mehr auf dem Podium stand, wurde 2012 erstmalig eine zusätzliche nationale Wertung eingeführt. Den Titel „Deutscher Meister Indoor Kunstflug“ holte sich dieses Jahr Markus Zolitsch, gefolgt von Daniel Köhler und Carsten Busch auf den Plätzen zwei und drei:

f3p-national

Siegerehrung F3P-Expert National

In der Klasse F3P-A(ero)M(usicals) tauschten Gernot Bruckmann und Donatas Pauzuolis die Plätze. Mit drei Tausendern holte sich der Donatas, Weltmeister bei World Air Games in Dubai 2015, zum ersten Male einen ersten Platz bei einer DM Indoor. Martin Brandmüller (AUT) konnte seinen dritten Platz vom Vorjahr mit beeindruckenden Flügen wiederholen. Bei 10 Teilnehmern in der Klasse F3P-AM kamen die zahlreichen Zuschauer in den Genuss von spektakulären Flügen im Rhythmus zur Musik.

f3p-am

Siegerehrung F3P-AeroMusicals

Hier die kompletten Wertungen:

ergebnisse-dm-2016-1

ergebnisse-dm-2016-2

Technik:

Wogen die Modelle der Top Ten in der Klasse F3P-Expert vor zwei Jahren noch knapp 62g, liegt das Abfluggewicht im Durchschnitt nun bei ca. 47g (!).

Es dominieren Koax-Antriebe von Sergej Glavak und Alexey Lantsov. Ausgefrästes Depron und vor allem Carbon / Mylar bestimmen das Erscheinungsbild.

Ein herzliches Dankeschön dem BPMV Mannheim e.V. und allen Sponsoren!