Sondershausen in Thüringen war Austragungsort für die 15. Deutsche Meisterschaft im Indoor Kunstflug (kurz: DM Indoor) und das Teilnehmerfeld war dieses Jahr sichtlich kleiner.
Die Gründe: Neue Programme, belegte Sporthallen, zeitgleich stattfindende World Air Games (WAG) in Dubai und nicht zuletzt die immer filigraneren, teuren Wettbewerbsmodelle. Erfreulicherweise waren trotzdem einige Newcomer am Start.

18 Piloten aus vier Nationen flogen um die Titel in den Klassen F3P-Sport, F3P-Expert und F3P-AeroMusicals.

18 Piloten aus vier Nationen flogen um die Titel in den Klassen F3P-Sport, F3P-Expert und F3P-AeroMusicals.

In der Klasse F3P-Sport stand der Sieger bereits nach dem zweiten Durchgang fest. Frederik Hoesch (16) lag mit zwei Tausendern klar vorn, Gregor Zwickl konnte sich nach technischen Problemen noch bis Platz 2 vorkämpfen und Martin Münster, mit 8 Jahren der mit Abstand jüngste Teilnehmer, musste sich nach einem relativ schwachen zweiten Durchgang Sjef Salemans (NED) geschlagen geben.

Siegerehrung F3P-Sport.

Siegerehrung F3P-Sport.

In der Klasse F3P-Expert ging es deutlich enger zu. Nach den drei Vorrunden hatten noch vier Piloten gute Chancen auf den Sieg. Erst nach zwei weiteren Durchgängen, der so genannten “Unbekannten”, wo der beste Durchgang mit 1/3 in die Wertung einging, stand die endgültige Reihenfolge bei den Top Ten fest. Auch im Finale konnte Erwin Baumgärtner (AUT) seine Platzierung aus der Vorrunde behaupten und holte sich den Titel.

Siegerehrung F3P-Expert International.

Siegerehrung F3P-Expert International.

Nachdem zwei Jahre lang kein deutscher Pilot in der Klasse F3P-Expert mehr auf dem Podium stand, wurde 2013 erstmalig eine zusätzliche nationale Wertung eingeführt. Wie schon letztes Jahr holte sich Junior World Champion F3P, Marc Faulhaber, den Pokal für den besten deutschen Piloten, gefolgt von Markus Zolitsch und Dennis Horn.
Aufgrund der WAG in Dubai waren es nur vier Teilnehmer in der Klasse F3P-A(ero)M(usicals). Hier dominierte Marc Faulhaber und machte bereits nach dem zweiten Flug „den Sack zu“. Ganz eng wurde es allerdings beim Kampf um Platz 2, den mit knappem Vorsprung Derk van der Vecht (NED) vor Erwin Baumgartner (AUT) für sich entscheiden konnte.

F3P-A(ero)M(usicals).

Siegerehrung F3P-A(ero)M(usicals).

Hier die kompletten Ergebnislisten:

Ergebnisse 2015

Technik:
Die Modelle der Top Ten in der Klasse F3P-Expert wiegen mittlerweile im Durchschnitt nur noch knapp 56g. Es dominieren Koax-Antriebe von Sergej Glavak und Alexey Lantsov. Ausgefrästes Depron und vor allem Carbon / Mylar bestimmen das Erscheinungsbild.

Ein herzliches Dankeschön an den Südharzer Modellflugverein Nordhausen e.V. und an die Sponsoren!

Sergej & Alex Glavak – ein F3P-AM Antrieb und 10 F3P CFK Luftschrauben
Hacker Motor GmbH – 2 Bausätze Eraser V